Herzensbotschaften · 11. April 2018
Voll Freude pflanzte ich vor 4 Jahren eine Pfingstrose in mein Blumenbeet ... ich liebe nämlich Pfingstrosen🌸. In den ersten Jahren wurde das zarte Pflänzchen von der wilden, ungestümen Bodendeckerrose überwuchert, sodass sie kaum zu sehen war. Und ich auf sie vergaß. Im nächsten Frühling zeigte sie sich, indem sie ihre Blätter zwischen den Rosenzweigen emporwachsen ließ ... so erweckte sie meine Aufmerksamkeit. Also versetzte ich sie vor zwei Jahren an einen freien Platz im Beet...
09. März 2018
... in dieser Geschichte erzähle ich dir, wie es der kleinen Elfe gelingt, ihre Angst zu überwinden ...
08. Februar 2018
... ich aber nicht zusammenbringe ... Ha, da brauch ich gar nicht weit schauen ... ein Blick in meine Innenwelt genügt! In mir wohnen 2 starke, gegensätzliche Kräfte ... die mich ganz schön herausfordern. Der männliche, impulsive, nach außen gerichtete Part ... der schnell überall dabeisein und aktiv sein möchte. Und andrerseits der sehr tiefsinnige, magnetische, sensitive und gefühlvolle weibliche Teil in mir, der lieber abwarten und Tee trinken möchte. Es gibt Zeiten, da dominiert...
08. Februar 2018
... ich bin auf dem Weg ... mich SEIN zu lassen ... So tolerant ich bei meinen eigenen Töchtern und anderen Menschen bin, so hart bin ich manchmal zu mir selbst. Kommen negative Gedanken, Traurigkeit oder Angst hoch ... gehe ich wie automatisch in Widerstand ... das kann ich jetzt echt nicht brauchen! Ich will mich dann anders haben ... lustiger, positiver, zuversichtlicher, strahlender ... Vielleicht kennst du das ja auch? Erst, wenn ich aufhöre, mich selbst zu verurteilen, mich mir zuwende...
19. September 2017
... Ich finde es schon verrückt, dass ich anscheinend verlernt habe das zu tun, was mir gut tut und mich antörnt. Was mein Feuer am Brennen hält ...
04. September 2017
Ha ha ha ... da hab' ich mir selbst die Latte ziemlich hoch gelegt mit dem Zusatz "authentisch Frau sein" ... damit verpflichte ich mich nämlich selbst, authentisch und mir selbst treu zu sein ...:-D Das wiederum hat mich gleich in eine Schreibblockade geführt, denn es ist absolut neu für mich darüber zu schreiben, wenn es mir nicht gut geht ... Vielleicht kennst du das ja auch?! Ich hörte schon als Kind, dass ich immer lächeln solle, egal, wie es mir geht. Denn es würde niemanden...
19. August 2017
Es regnet bei uns ... ich bin echt dankbar dafür, es tut mir richtig gut. Ich lerne meine Gefühle auszudrücken, vor allem Wut, Ärger, Hass ... es erschreckt mich, wieviel ich davon in mir trage und gleichzeitig bin ich dankbar dafür. Ich bin dankbar mich damit zu entgiften und zu befreien. Ich bin stolz auf mich. Ich bin stolz darauf, zu lernen, Wut und Hass auszudrücken ... mal nur für mich. Ich bin stolz darauf die Vergebungs Übung sooft wie möglich zu machen. Sie bringt viel Liebe...
17. August 2017
Die Rebellin und die Furie in mir wollen ihren Auftritt. Ich spüre das schon länger, es brodelt in mir. Auch diese beiden Anteile habe ich weggedrückt, wollte ich nicht zulassen aus der Angst heraus, dann nicht mehr geliebt zu werden. So das Muster aus Kindheitstagen. Nun wird mir alles zu eng, ich bin in mir selbst gefangen. Aus mit angepasst sein, gefallen wollen ... mein wahres Ich will gelebt werden. Ich verleihe der Furie in mir eine Stimme: "Endlich lässt du mich raus! Es wird Zeit,...
02. August 2017
Die Heilige und die Schlampe in mir … ja, du hast richtig gelesen! Ich möchte mich als die sexuelle Frau zeigen, die ich bin. Wir Frauen haben ja beide in uns, sowohl die Heilige, als auch die Schlampe, du kannst sie auch Hure, Lilith ... nennen. Die Heilige ist die Angepasste in mir, die sich in Zurückhaltung übt, die gefallen will ... während die Schlampe, die freie, wilde, sexuell aktive Frau in mir ist, die zu ihrer Sexualität steht, ihre sexuelle Lust und Lebenslust ausstrahlt und...
12. Juni 2017
Neue Geschichten bringen neue Energien, Freude, Zuversicht und Weisheit ...

Mehr anzeigen